Solidarität mit dem Aktionsbündnis 15.2.

In Zeiten der akuten Bedrohung alternativer Zentren, beispielsweise des Instituts für vergleichende Irrelevanz (http://ivi.copyriot.com/pressemitteilung-des-instituts) und der massiven Gentrifizierung ist es von besonderer Wichtigkeit neu entstehende Projekte zu unterstützen. Hiermit wird ein klares Signal gesetzt, dass Freiräume für eine emanzipatorische Veränderung eine notwendige Vorraussetzung darstellen!
Wir solidarisieren uns mit dem Aktionsbündnis 15.2. und fordern:

Freiräume erkämpfen und erhalten – überall!

Weitere Informationen sowie Termine der Besetzung findet ihr hier: http://aktion152.blogsport.de/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.